Italy vacation in July/August 2015


Sankt Magdalena
Dolomites

  Start the 'Italy-201507f' photo tour
 Start the 'Italy-201507f' photo tour Start  Overview of the 'Italy-201507f' tour shots Overview Tour PortalTours HomeHome

Tour Description

Unser Urlaub in Italien in Juli / August 2015 mit dem eigenen Auto.
 

Tag 1:  Mo, 20.07.15

Zürich - St. Moritz (CH)

Wir fuhren erst gegen 14:30 Uhr zuhause ab. Stopp gegen 15:30 Uhr beim Autobahn-Restaurant am Walensee. Erste Bilder von dort.

Der nächste kurzer Foto-Stopp war am Champferersee bei Silverplana.

Im Gästehaus Casa Franco des Hotels Sonne in St. Moritz trafen wir gegen 19:00 Uhr ein. - Nach Abschluss der Reise konnten wir feststellen, dass dies mit 240 CHF / Nacht und Zimmer nicht nur das teuerste Hotel der Reise war, sondern gleichzeitig das schlechteste. - Der Tag endete mit einem Rundgang durch den Ort und am St. Moritzersee.

 
Tag 2:  Di, 21.07.15

St. Moritz (CH) - Graun im Vinschgau (IT) - Santa Maria im Münstertal

Besichtigung von St. Moritz, dann Abfahrt zum Mittag. Die Fahrt führte uns auf den Straßen Nr. 27 und 28 durch großartige Landschaften im Schweizer Nationalpark. Fotostopp am Fluss Ova dal Fuorn.

Um 13:08 Uhr Stopp am Ofenpass (Pass dal Fuorn) auf 2149 m.

Durch Münster als letzten Ort in der Schweiz, dann die Straßen SS41 und SS40 in Italien. Um 14:10 Fotostopp kurz vor St. Valentino respektive am Haidersee.

Danach Mittagessen in der Pension Theiner (Graun im Vinschgau).

Anschließend unternahmen wir einen kurzen Abstecher zum Reschensee (Lago di Rèsia) mit der gefluteten Kirche von Alt-Graun.

Danach Umkehr, SS40 Richtung Süden, Fotostopp am Haidersee. Weiter zurück in die Schweiz, bis Santa Maria im Münstertal.

[t.b.d.! - G. Maps berechnet nachfolgende Strecken wegen der Wintersperre aktuell nicht:
Santa Maria im Münstertal - Umbrailpass - Stilfserjoch - Franzenshöhe - Trafoi
]

Um 17:10 erreichten wir über eine wunderschöne Bergstrasse den Umbrailpass in 2503 m Höhe. Wir waren also wieder in Italien.

Um 17:35 machten wir Pause auf dem Stilfserjoch (Passo Stelvio) auf 2760 m und genossen die wunderbare Berglandschaft.

Nun ging es wieder bergab im Zick-Zack. Um 18:20 ein Fotostopp auf der Franzenshöhe, auf 2188 m und ein weiterer um 18:35 in Trafoi auf 1570 m.

Prad am Stilfserjoch - Ruffré TN / Villini dell' Alpe

Dann Fahrt nach Ruffre bei Bozen ins Hotel, das wir nach 30-minütiger Suche gegen 22:00 Uhr erreichten. Zu unserer Überraschung war das Hotel Il Garnì BiancaNeve aber nicht direkt in Ruffre sondern in Villini dell' Alpe! Also waren trotz GPS Suchen und Fragen angesagt!

Ausklang des ereignisreichen Tages mit dem Nachtessen im Hotel Roen in Ruffre und dann zurück in unser Hotel.

 
Tag 3:  Mi, 22.07.15

Villini dell' Alpe - Karrerpass - Vigo de Fassa - Canazei - Sellajoch - Karerpass -
Klausen - Brixten - Sankt Magdalena - Plose - zurück nach Villini dell' Alpe

Abfahrt vom Hotel am späten Vormittag. 11:53 Kurzer Fotostopp auf dem Karerpass und weiter nach Vigo di Fasso und Canazei.

Dann hatten wir jedoch Problem mit dem GPS und der geplanten Tour: Bei der GPS-Eingabe fanden wir Sellajoch und Sankt Ulrich nicht und für den Weg nach Bozen schickte uns das GPS zurück! Auch die Eingabe von Brixten und anderer alternativer Zwischenziele half nichts, ärgerlich. - Also fuhren wir notgedrungen wieder zurück über den Karerpass und dann erst über die SS12 in Richtung Brixen.

Um 14:20 Mittagessen im Restaurant Der Rierhof in Klausen. Nach weiteren nur 15 min Fahrt erreichten wir endlich um 15:15 unser Etappenziel Sankt Magdalena, wo wir zur Kapelle wanderten. Super Sicht auf die Dolomiten!

Umkehr und Weiterfahrt nach Plose. Auf der Strecke dahin hatten wir weitere exzellente Aussichten auf die Gipfel der Dolomiten. Um 17:40 erreichten wir den Parkplatz Plose. Wanderung ein Stück in Richtung Plosehütte. Dann ab 18:30 Rückfahrt zum Hotel.

 
Tag 4:  Do, 23.07.15

Villini dell' Alpe - St. Ullrich (Gröden) - Oberrasen - Altholzer See - Toblacher See - Misurinasee - Passo di Falzarego - Pordoijoch - Terlan

Der Start dieser langen Tagestour war so gegen 10:30 Uhr. Kurze Fotostopps um 12:45 in Gröden und 14:15 in Oberrasen und weiter zum Antholzer See. Um 15:00 gab es Essen in der Tirolerhütte, Antholz Obertal. Danach unternahmen wir einen fantastischer Spaziergang am Antholzer See. Tolle Landschaft, Blumen, Schmetterlinge!

Dann weiter und um 17:30 ein kurzer Stopp am Toblacher See. Um 18:00 erreichten wir den Misurinasee. Eine Pause machten wir um 19:00 am Passo di Falzarego auf 2105 m.

Schliesslich um 19:50 am Pordoijoch (Funivia del Sass Pordoi 2240-2950 m).
Danach direkt Fahrt in das Hotel Kuhn in Terlan. Das Abendessen hatten wir in der Pizzeria Zodiaco in Bolzano.

 
Tag 5:  Fr, 24.07.15

Terlano - Barcis - Venedig (Mestre)

11:15 Abfahrt vom Hotel in Terlano. Ganzer Tag Fahrt nach Vendig.

Am Abend Rundfahrt mit Schiff in Venedig. Wir übernachteten im Hotel Alla Bianca (Mestre) auf dem Festland.

 
Tag 6:  Sa, 25.07.15

Venedig - Murano - Burano - Torcello - Venedig

Ausflug ab Venedig auf die Insel Murano ab 14:30, wo wir nach 30 min ankamen. Auf Murano nahmen wir ein verspätetes Mittagessen ein. Dann Sightseeing inklusive dem Kauf von ein paar Souvenirs aus Glas. Weiter auf die Insel Burano, dort um 18:00 Ankunft.

Dann noch auf die Isola di Torcello, die wir nach 20 min Schifffahrt erreichten. Hier aßen wir im Ristorante Al Trono di Attila lecker zu Abend.

Zurück nach Venedig fuhren wir um 20:20 mit dem letzten Schiff. Dort kamen wir auf der anderen Seite der Insel an, Station f.te Nove. Der Marsch in Richtung Busstation dauerte fast 1 h, obwohl es hieß, es seien "nur noch 10...15 min! Wahrscheinlich waren wir nicht in der optimalen Richtung unterwegs.

 
Tag 7:  So, 26.07.15

In Venedig

Wir starteten 13:30 ab Venedig Busstation, nahmen ein Schiff bis Station S. Zaccaria (San Marco). Dort erkundeten wir ab 14:15 die Umgebung des Dogenpalasts, den wir danach besichtigten.

Dann unternahmen wir die obligatorische Gondelfahrt. Anschließend ging ich noch hoch auf den Tower beim Museum San Marco, von wo man einen sehr guten Blick über Venedig hat.

Zum Abendessen waren wir im Restaurante Pensione Wildner, Castello Venedig. Am Ende Rückfahrt zum Hotel mit dem Schiff und dem Taxi.

 
Tag 8:  Mo, 27.07.15

Venedig - Montagnana - Verona

An diesem Tag war Verona das Ziel. Wie bisher mieden wir alle Mautstrassen, um mehr von der Umgebung zu sehen. Wir starteten in Venedig am Mittag und hatten vor 14:00 unser Mittagessen in der Pizzeria Oasi.

Danach machten wir einen Stopp in Montagnana. Das ist eine sehr sehenswerte historische Stadt.

Das Hotel San Luca in Verona erreichten wir gegen 17:00 und fanden noch genug Kraft für einen Stadtrundgang. Abschliessend aßen wir in der Trattoria Alla Colonna in Largo Pescheria Vecchia.

 
Tag 9:  Di, 28.07.15

Verona - Lazise - Stienta - Florenz

Nach dem Checkout aus dem Hotel in Verona unternahmen wir noch einen Stadtrundgang.

Nach weniger als 1 h Fahrt hatten wir um 13:00 Uhr unser Mittagessen in der Pizzeria Al Torchio, Lazise. Danach Sightseeing in Lazise.

Weiterfahrt und um 15:45 Zvieri in Bagnolo Di Po (RO). Fahrt durch Stienta sowie entlang des Fiume Po um 16:30 Uhr.

Diverse kleine Fotostopps zirka 40 km vor Florenz u.a. mit Sicht auf den Lago di Bilancino. Ankunft im Hotel Martelli in Florenz um zirka 19:45.

 
Tag 10:  Mi, 29.07.15

In Florenz

Rundgang durch Florenz nach dem Mittagessen. Gegen 18:30 Abendessen im Ricchi di Fattoria il Milione. Zurück im Hotel um 21:30.

 
Tag 11:  Do, 30.07.15

In Florenz

Florenz-Stadtbesichtigung. Mittagessen im Le Botteghe di Donatello. Am Abend auf dem Tower Opera per Santa Maria Novella. Zurück im Hotel gegen 21:00.

 
Tag 12:  Fr, 31.07.15

Florenz - San Gimignano - Siena - Castilglione d'Orca - Rom

Zirka 11:30 Abfahrt ab dem Hotel in Florenz. 12:20 ein erster Fotostopp. Gegen 13:00 ein Abstecher nach San Gimignano. Der Ort wimmelte leider vor Touristen und kein Parkplatz war verfügbar. Somit sind wir nur durch den Ort gefahren, da der mögliche Parkplatz war ziemlich weit entfernt und der Zeitplan knapp. - Daher nur 1 Bild aus der Ferne.

Spätes Mittagessen im Il Pozzo die Desideri, Loc. Staggia Senese Poggibonsi(SI). Um 15:25 Uhr erreichten wir Siena, das die Besichtigung absolut wert war.

Im Abschluss um 18:00 Uhr Weiterfahrt. Um zirka 18:45 haben wir das Val d'Orcia erreicht.

Um 19:20 Uhr erfolgte ein kurzer Stopp in San Quirico d'Orcia. Um 19:50 kamen wir in Castiglione d'Orcia an. Das Schloss war geschlossen. Aber wir konnten von dem Berg einen guten Ausblick auf das umgebende Tal geniessen. Gegen 21:00 Uhr haben wir dort im il Cerchio delle Streghe das Nachtessen genommen. Weiterfahrt und Stopp in Rocca d'Orcia. - Wir erreichten das Hotel Clodio in Rom erst nach 01:00 Uhr!

 
Tag 13:  Sa, 01.08.15

In Rom

Den ersten Tag in Rom mussten wir erst einmal richtig ausschlafen, denn der letzte Tag war heftig. Somit haben wir die Stadtbesichtigung erst gegen 16:30 begonnen und 20:45 beendet.

 
Tag 14:  So, 02.08.15

In Rom

Rom. Besuch des Pantheons. Wanderung in Richtung des Colosseums und Besuch des Colosseums. Dann zurück gelaufen auf den Largo di Torre Argentino.

Am Abend sind wir mit dem Taxi zum Trevi-Brunnen (Fontana di Trevi) gefahren. Dieser war leider komplett in der Rekonstruktion und somit ohne Wasser. Von dort aus sind wir weiter zu den Spanischen Treppen, in deren Nähe wir gegessen haben.

 
Tag 15:  Mo, 03.08.15

Im Vatikan

Besuch des Vatikans, Start der Führung um 09:30. Vatikanische Museem, Sixtinische Kapelle, Petersdom. Ende gegen 14:00. Anschließend Mittagessen.

Dann ausruhen im Hotel, denn wir sind müde und es ist unglaublich heiss. Abendessen im Osteria del Dieciventitrenta.

 
Tag 16:  Di, 04.08.15

Rom - Cassino - Lettere

Wir verließen Rom nach 11:00. Verspätetes Mittagessen in der Pazzia G.&P. Gestioni, Cassino (FR).

Erst kurz nach 22:00 Ankunft im Grand Hotel Le Galassie Lettere, das wir erst nach einstündiger Suche fanden, da die Anfahrt unter einer anderen Adresse erfolgen muss als für das Hotel in Expedia angegeben. Spätes Abendessen im La Locanda Dell, S' Antonia Abate.

 
Tag 17:  Mi, 05.08.15

Lettere - Pompeji - Lettere

Den Besuch von Pompeji begannen wir zirka um 13.30 Uhr. Ankunft in Pompeji nach 30 min, zunächst Mittagessen. Danach Besuch der archeologischen Ausgrabungsstätte. Die Ausgrabungen sind wirklich umwerfend und auch ziemlich umfangreich.

Danach Rückfahrt zum Hotel. Um 21:00 hatten wir das Abendessen in der La Locanda Dell, S' Antonia Abate.

 
Tag 18:  Do, 06.08.15

Lettere - Herculaneum - Positano - Lettere

Verlassen des Hotels um 12:30. Nach Ankunft in Herculaneum besuchten wir die archeologische Stätte mit einer guten Führerin.

Gegen 17:00 Uhr Rückfahrt von Heracelaneum, wobei wir noch einen Abstecher nach Positano unternahmen. Eine wunderschöne Fahrt entlang der Küste und Ankunft in Positano um 19:20. Dann ein anstrengender Marsch runter zum Strand und wieder hoch. Es war immer noch erdrückend heiss. Abendessen gegen 21:00 in einem höher gelegenen Restaurant in Positano. Rückkehr ins Hotel kurz vor Mitternacht.

 
Tag 19:  Fr, 07.08.15

Lettere - Formia - Porto Ercole - Monte Argentario - Pisa

Checkout aus dem Hotel in Lettere gegen 11:30 Uhr. Das Tagesziel war Pisa. Unterwegs haben wir nach 14:00 in der Pizzeria L'Ancora Specialita Marinare in Formia (LT) lecker gegessen.

Den Sonnenuntergang haben wir um 20:23 im Porto Ercole beobachtet. In der Nähe Abendessen bis zirka 22:00 im Restorante La Nuova Posada in Monte Argentario. Das Hotel Athena in Pisa erreichten wir erst gegen 0:30 Uhr.

 
Tag 20:  Sa, 08.08.15

Pisa - Tirrenia

Vom Hotel Athena war es nur ein kurzer Weg bis in die Altstadt von Pisa. Wir besichtigten den Schiefen Turm von Pisa und die anderen historischen Sehenswürdigkeiten: Kathedrale, Baptistery, Camposanto, Museum.

Zvieri vor dem Schiefen Turm gegen 16:00 Uhr. Um 17:40 holten wir unser Gepäck im Hotel Athena ab und fuhren dann zum Hotel in Tirrenia. Dort im Ort nahmen wir unweit des Hotels das Abendessen zu uns.

 
Tag 21:  So, 09.08.15

Tirrenia - Gotthard-Pass - Zürich

Wir hatten gegen 10:00 Uhr den Checkout, durften aber anschliessend noch in der Hotel-Anlage bleiben. Das war eine gute Gelegenheit zu einem ausgiebigen Bad im Meer. Dabei Sonnenbrand abgefasst.

Um 16:00 Uhr traten wir die Heimfahrt an, zur Zeitersparnis unter Einbeziehung der Mautstraßen. Trotz Nacht und Regen fuhren wir über den Gotthard-Pass anstatt dem Gotthard-Tunnel, um den riesigen Tunnel-Stau zu umgehen. Ankunft zuhause leider erst nach 23:00 Uhr.

 Start the 'Italy-201507f' photo tour Start  Overview of the 'Italy-201507f' tour shots Overview Tour PortalTours HomeHome

Last Update:
02.03.2019